skip to content
 
1. Mannschaft
 
 
 
.
 
 
 
 
 

Sonntag, den 02.06.2019

SVWE I - GW Ottenbronn II 3:0 

Wertung nach Spielabsage aufgrund von Spielermangel.

 
 

Sonntag, den 19.05.2019

VfL Ostelsheim – SVWE    8:4 (3:3) 

Nach dem Sieg über Gechingen II wollte man gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ostelsheim nachlegen. Schon nach 10 Minuten ging man durch Daniel Löb mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung. Elias Müller konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Felix Pfanner mit einem direkt verwandelten Freistoß erhöhte nur 3 Minuten später zum 0:2 (13‘). Nach einem Abwehrfehler verkürzten die Ostelsheimer auf 1:2. (14‘) Mit einer schönen Kombination über die Außenbahn drang Lars Hirsch in den gegnerischen 16er ein und legte den Ball zurück auf Felix Pfanner, der zum 1:3 einschob (25‘). Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Spiel eigentlich sehr gut im Griff, doch anstatt weiter konzentriert nach vorne zu spielen, lud man den Gegner wieder einmal zum Tore schießen ein. Mit einem Lupfer über unseren Torwart und einem zweiten Gegentreffer nach einem langen Ball über die Abwehrkette, glichen die Ostelsheimer noch vor der Halbzeit zum 3:3 aus (32‘, 38‘). Nach der Pause war die Leichtigkeit die man in den Anfangsminuten bestaunen konnte  nun verschwunden. Man hatte immer weniger Zugriff auf das Spiel und ließ dem Gegner viel zu viel Platz. In Folge dessen fing man sich drei weitere Tore ein, bevor Alexander Rau mit einem schönen Direktschuss zum 6:4 einnetzte. Im weiteren Verlauf war man immer wieder zu weit von den Gegenspielern entfernt und kam nicht mehr in die Zweikämpfe. In den letzten 20 Minuten des Spiels hatte man einmal mehr damit zu tun untereinander zu diskutieren, anstatt dem Gegner Paroli zu bieten und so kam es, dass man am Ende mit 8:4 abgeschossen wurde. 

 
 

Sonntag, den 12.05.2019

SVWE I - Spfr Gechingen II 1:0 (1:0)

Erfolglos ging der Auswärtstermin der Reserve von Spfr Gechingen bei der SpVgg Wart-Ebershardt über die Bühne. Spfr Gechingen II verlor das Match mit 0:1. Gegen die Spvgg Wart-Ebershardt setzte es für Spfr Gechingen II eine ungeahnte Pleite. Yannick Schmelzle stellte die Weichen für die Spvgg Wart-Ebershardt auf Sieg, als er in Minute 20 mit dem 1:0 zur Stelle war. Spfr Gechingen II war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Als Mario Schneider in der 60. Minute für Kai Hennefarth auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. In der 68. Minute änderte Patrick Brassat das Personal und brachte Elias Müller und Marius Walz mit einem Doppelwechsel für Maximilian Kunert und Daniel Löb auf den Platz. Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte der Spvgg Wart-Ebershardt der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn. Die Heimmannschaft klettert nach diesem Spiel auf den neunten Tabellenplatz. (Quelle: www.Fussball.de)

 
 

Donnerstag, den 09.05.2019

SVWE I - TSV Simmersfeld I 2:2 (1:1)

Spielbericht liegt nicht vor.

 
 

Sonntag, den 05.05.2019 

SV Bad Liebenzell I - SVWE I 3:2 (2:1)

Nach zwei Siegen in Folge fuhr man guter Dinge zum Auswärtsspiel nach Liebenzell.Jedoch musste man bereits ab der 4. Spielminute einem Rückstand hinterherlaufen. Einem Eckball folgte ein Abstimmungsproblem zwischen Torwart und Innenverteidiger, so dass der Liebenzeller Stürmer den Ball nur noch einschieben musste. Anstatt aufzuwachen und ins Spiel zu finden, fing man sich in der 15. Minute sogar noch das zweite Gegentor ein. Nach einem Eckball verkürzte Micha Schmelzle per Kopfballtor auf 2:1 (23‘). Außer einem stark getretenen Freistoß von Felix Pfanner, der vom Torwart noch gerade so entschärft wurde, war in Halbzeit eins nicht viel zu sehen. In der 2. Hälfte fand man dann besser in die Partie, spielte sich aber keine nennenswerten Torchancen heraus. Das Spiel wurde nun zunehmend hitziger, mehrere Fouls und strittige Schiedsrichterentscheidungen behinderten den Spielfluss. Nach einem Konter erhöhten die Liebenzeller auf 3:1 (73‘), eine verunglückte Flanke von der Außenbahn fand den Weg ins Tor. Anders als in Halbzeit eins war man nun zielstrebiger unterwegs und bissiger in den Zweikämpfen. Nach einer schönen Kombination am gegnerischen 16er traf Alexander Rau zum 3:2 (77‘). In der Schlussviertelstunde versuchte man nochmal alles um Punkte mitzunehmen, kam aber leider zu keinem weiteren Treffer. 

 
 

Sonntag, den 28.04.2019

SVWE – SV Sulz am Eck 3:2 (2:1)

Beflügelt durch den Sieg in Neuhengstett wollte man gegen den nächsten direkten Tabellennachbarn aus Sulz nachlegen. Die erste Möglichkeit hatten aber die Gäste, als ein Sulzer Spieler freistehend den Ball an den Querbalken setzte. Felix Pfanner sorgte mit seinem 8. Saisontor für die 1:0 Führung, Vorlage Alexander Rau (22‘). Was folgte war ein gutes A-Liga-Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Maximilian Kunert, der nach Vorarbeit von Micha Schmelzle zum 2:0 einnetzte (35‘). Kurz vor der Pause verkürzten die Sulzer noch auf 2:1. In der 55. Spielminute stellte Micha Schmelzle mit dem Treffer zum 3:1 den alten Abstand wieder her. Bis dahin hatte man das Spiel soweit im Griff, machte es aber durch ein unglückliches Eigentor in der 67. Minute ungewollt wieder spannend. Das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, mit dem glücklicheren Ende zugunsten der Warter. 

 
 

Montag, den 22.04.2019

TSV Neuhengstett - SVWE 0:2 (0:1)

Die Warter starteten gut ins Spiel, auch wenn die Nervosität beim Team gegen den direkten Tabellennachbar erkennbar war. In der 31. Minute musste Elias Müller nach einem Zweikampf mit dem Gegenspieler verletzungsbedingt vom Platz. Für ihn kam Micha Schmelzle in die Partie. Kurz vor der Halbzeit belohnte man sich mit dem 0:1 (43‘). Nach Getümmel im 16-Meter-Raum köpfte Lars Hirsch den Ball Richtung Tor, der nur noch durch ein Handspiel eines Neuhengstetter Feldspielers gerettet werden konnte. Die Folge war Elfmeter für Wart und eine rote Karte für den Gegner. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Löb. In der 2. Halbzeit hatte die Spvgg zwar leichte Feldvorteile, das Überzahlspiel war aber kam zu erkennen. Offensiv war von den Neuhengstettern wenig zu sehen, richtig gefährlich wurde es nur zweimal, wo jedoch der Warter Schlussmann zur Stelle war und parierte. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite traf Micha Schmelzle zum erlösenden 0:2 (80‘). 

 
 

Sonntag, den 14.04.2019

SVWE I –SV Breitenberg/Martinsmoos II 2:3 (0:1)

Nach drei Niederlagen in Folge hatten sich die Warter für das Spiel gegen die Breitenberger viel vorgenommen.  Jedoch lag man schon in der 2. Minute unglücklich 0:1 hinten. Nach einer Flanke von der linken Seite kam ein Breitenberger zum Torschuss, der Ball landete am Pfosten, sprang von dort aus dem Warter Torhüter an’s Bein und somit ins Tor. 15 Minuten später rettete der Pfosten vor einem 0:2, als der Breitenberger Stürmer alleine vor dem Tor auftauchte. Kurz danach  vergaben die Gäste erneut aus 3 m, so dass es mit einem glücklichen 0:1 in die Pause ging. Nach einem gewonnenen Zweikampf von Lars Hirsch schickte er Alexander Rau auf die Reise, der mustergültig Maximilian Kunert vor dem Tor bediente (53‘). 5 Minuten später ging man durch Elias Müller sogar mit 2:1 in Führung. Wie schon in den Vorwochen  war man bei einem schnell ausgeführten Freistoß wieder einmal zu schläfrig und musste dadurch dass 2:2 (68‘) hinnehmen. In den Schlussminuten fing man sich sogar noch das 2:3 (86‘) ein. Jetzt heißt es die Niederlagen abzuschütteln, Spannung aufzubauen, um sich am Ostermontag in Neuhengstett wichtige drei Punkte im Abstiegskampf zu sichern.  

 
 

Sonntag, den 31.03.2019

SVWE I - SV Althengstett II 2:3 (1:1)

Die Warter waren zwar von Beginn an bemüht und kämpferisch aktiv, die Althengstetter dafür besonders effektiv im Abschluss - 0:1 (16‘) nach Standard Situation per Kopf. Auch in der Folge patzten die Hausherren immer wieder mit kleinen Unaufmerksamkeiten in der Defensive, hatten aber insgesamt mehr Zugriff zum Spiel. Per Standardsituation aus dem Halbfeld und folgendem Tumult im Strafraum der Gäste, schafften die Warter den zwischenzeitlichen Anschluss durch Lars Hirsch (33'). Nach dem bis dato leistungsgerechten Unentschieden, trotz eines nicht gegeben Elfmeteres auf Warter Seiten, zeigten beide Teams in der zweiten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch. Die Althengstetter in der Folge wieder eiskalt und nach vermeintlichem Foulspiel im Mittelfeld, gegenüber den reklamierenden Wartern reaktionsschnell mit einem Konter zum 2:1 (48'). Kurze Zeit später allerdings erneut der Ausgleich durch einen direkten Freistoß vom 16er (Felix Pfanner, 55'). Erst in den letzten 20 Minuten setzten sich die Warter in der gegnerischen Hälfte fest, fingen sich im Gegenzug allerdings erneut durch einen Ping Pong Ball von Abstoß bis zum Tor das 2:3, aus abseitsverdächtiger Position (78‘).

 
 
 

Sonntag, den 24.03.2019

VfB Effringen I - SVWE I 1:0 (1:0)

In der zweiten Partie des Tages taten sich beide Teams wenig spielerisch hervor. Dafür ging es besonders kämpferisch und sehr körperbetont zur Sache. So auch in der Szene vor dem 1:0 (25'), bei der der Warter Stürmer allerdings eher fragwürdig zu Fall gebracht wurde. Die Hausherren schalteten hierauf gegen die noch unsortierten un reklamiereden Warter Spieler schnell um. Mit einem Schuss aus über 40 Meter über den herausgerückten Keeper der Gäste, fanden die Effringer damit das einzige Mittel zum Torerfolg an diesem Tag. Im weiteren Spielverlauf kamen beide Teams offensiv nur noch zu wenig guten Szenen in Torraumnähe, wobei die Gäste mit einer guten Möglichkeit kurz Schluss, den Ausgleich auf dem Fuß hatte. 

 
 
 

Sonntag, den 17.03.2019
SVWE I - SC Neubulach I 0:1 (0:0)

In der Heimpartie des Tabellenneunten gegen den Tabellenzweiten aus Neubulach blieben die Warter in einer stark zweikampfbetonten Partie spielerisch eher blass. Die Gäste aus Neubulach trumpften nicht nur mit den größeren Spielanteilen und einer geordneten Defensive auf, sondern konnten sich nach gut einer Stunde auch mit dem entscheidenden Tor zum 0:1, für ihre zumeist gefährlichen Vorstöße belohnen. Die Hausherren dagegen blieben bis auf die ersten Minuten der Partie und gegen Ende, offensiv nicht zwingend genug. Defensiv hatte man zudem Glück, dass auch die Gäste keinen perfekten Tag erwischten und einige male das Tor nur knapp verfehlten. Nichts desto trotz boten die Warter am heutigen Tage kämpferisch eine solide Leistung, die mit einer etwas besseren Spielanlage, zumindest für eine Punkteteilung hätte reichen können.

 
 

 

Sonntag, den 10.03.2019

TSV Wildberg I - SVWE I 3:3 (1:2)

Die 1. Mannschaft startete bei ähnlich heftigen Windverhältnissen super in die Partie. Durch einen Doppelpack von Elias Müller (9' und 23') stellte man zwischenzeitlich eine - dem Spielverlauf entsprechende - 0:2-Führung her. Leider verkürzten die Hausherren kurz vor der Halbzeit auf 1:2 (43'). Mit dem Seitenwechsel hatten auch die Wildberger in der zweiten Halbzeit den Wind auf ihrer Seite und nagelten die Gäste in der eigenen Hälfte fest. Folgerichtig kassierte man nach kurzer Zeit den Ausgleich (56'). Dem Sturmlauf der Wildberger zum Trotz, gingen die Warter kurz vor Ende der Partie zwar nicht spielerisch - doch auch nicht weniger sehenswert - per Freistoßtor von Felix Pfanner erneut in Führung (88'). Erst ein Handelfmeter in der Nachspielzeit machte letztlich doch noch den vermeintlichen Sieg zum Rückrundenauftakt zunichte (90' +3'). 

 
 
 

 

 
Kübler Holztechnik Sasto Design
Sport Grimm H. Großmann